The Book Blogger Tag - 15 Fragen an mich


Inga von schonhalbelf hat gestern diesen Tag veröffentlicht, den ich mir direkt mal von ihr geklaut habe. Ich mag Fragen ja ganz gern. Wenn ihr auch Lust darauf habt, dann macht doch einfach mit und hinterlasst bei Inga bzw. auch gerne hier euren Link in den Kommentaren.

Fragerunde


1. Welches Buch liegt gerade auf deinem Nachttisch? 
Auf meinem Nachttisch liegen immer mehrere Bücher. In der Regel ein Sachbuch (hier gerade 'Die Essensvernichter'), meist auch zwei Kochbücher und aktuelle Lektüre (gerade Blogbuster-Manuskripte). Die ganzen Zeitschriften verschweige ich jetzt einfach mal. Sollte mich mein Bett irgendwann einmal gefangen nehmen, so geht mir der Lesestoff für die nächsten Tage auf jeden Fall nicht aus.

2. Auf welche Neuerscheinung freust du dich dieses Jahr am meisten? 
Gute Frage. Da ich die Verlagsvorschauen bereits frühzeitig durchforste gibt es ganz sicher immer mehr als ein Buch, auf das ich mich besonders freue. Aktuell u.a. 'Unsere Seelen bei Nacht' von Kent Haruf. 

3. Was ist das traurigste Buch, das du jemals gelesen hast? 
Nicht unbedingt das traurigste, das ich jemals gelesen habe, aber ganz sicher ein sehr trauriges und berührendes Buch ist 'Meinen Hass bekommt ihr nicht' von Antoine Leiris.

4. Welches Buch hat dein Leben besonders geprägt? 
In irgendeiner Art und Weise prägt mich jedes Buch, das ich irgendwann lese. Ich lerne, erweitere meinen Horizont, entdecke neue Orte der Welt und bin danach wieder ein Stück reicher als zuvor.

5. Wonach sortierst du deine Bücher und wo stapelst du sie? 
Nach Farben, wobei das System auch einmal überholt werden müsste. Zusätzlich stapeln sich die Bücher aber auch wahlweise auf und unter dem Schreibtisch, neben der Couch, vor dem Regal und auf dem Regal und es wird nicht weniger. 

6. Was ist das lustigste Buch, das du bisher gelesen hast? 
Lese ich eigentlich ziemlich selten, deshalb hab ich hier jetzt gar keinen Titel parat. Sehr gelacht habe ich aber bei 'Willkommen auf Skios' von Michael Frayn.  

7. An welchen Orten liest du überhaupt? 
Bevorzugt in der Bahn, gerne auch auf der Couch, sehr häufig im Bett und öfter auch mal in der freien Natur. 

8. Was ist das spannendste was dir im Bezug zu Büchern bisher passiert ist? 
Der Start dieses Blog einhergehend mit ganzen vielen wunderbaren Menschen, die mittlerweile gute Freunde wurden. 

9. Welches Kinderbuch ist dir besonders in Erinnerung geblieben und warum? 
Ich denke hier eher an die typischen Kinderbücher und möchte da ganz besonders 'Der Regenbogenfisch' von Marucs Pfister und ein tolles Märchenbuch erwähnen, in denen ich gerne gelesen habe bzw. die ich gerne vorgelesen bekam. 

10. Wer ist deine Lieblingsautorin / dein Lieblingsautor? 
Habe ich tatsächlich nicht. Würde mich auch irgendwie zu sehr beschränken und deshalb bin ich lieber offen und aufgeschlossen und lese, was mir unter die Finger kommt und gut gefällt. 

11. Wo kaufst du deine Bücher? 
Bunt gemischt. Sehr gerne in der Buchhandlung, oft auch gebraucht, manchmal auf dem Flohmarkt und durchaus auch online. 

12. Was ist das gruseligste oder spannendste Buch, das du bisher gelesen hast? 
Spannende Bücher gab es viele. Damals sehr gruslig fand ich 'Es' von Stephen King. Dieses Buch (und im Anschluss auch der Film) führten dazu, dass ich Gullideckel auch heute noch nicht mag und nachts bei Regen ganz komisches Kopfkino läuft.

13. Welche Buchticks hast du? 
Ich sammle Kochbücher (mittlerweile kann man das wohl so nennen), habe keine Angst vor Knicke im Buchrücken und möchte mir so oft tolle Zitate merken und tu es dann doch nie. 

14. Welches Buch ist das günstigste und welches das teuerste in deinem Regal? 
Ich kann das günstigeste Buch gar nicht bennenen, aber das teuerste Buch ist eindeutig der Bildband 'Sumo' von Helmut Newton für 100 Euro.  

15. Welches Buch hat dich am meisten enttäuscht? 
Es gibt regelmäßig Bücher die mich enttäuschen, dennoch verschwende ich nicht allzu viel Zeit damit und vergesse das ganz schnell wieder. Extrem gehypte Bücher gehören übrigens verhältnismäßig öfter dazu, weshalb ich z.B. auch 'Girl on the Train' nicht mochte.

Labels: