Monatsrückblick | Februar 2017

Und da ist es schon wieder passiert und der März ist da. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Ich freu mich nun auf den Frühling. Auf ganz viel Sonne, Blumen, Blätter an den Bäumen und dieses ganz besondere Gefühl. Und ihr? Außerdem bin ich total happy über einen erfolgreichen Blogmonat, für alle Dinge die ich geschafft habe und das ich so konsequent gebloggt habe. So darf es im März gerne weitergehen.

Gelesenes


Eine Übersicht meiner Bücher findet ihr übrigens auch hier HIER. Sollte bereits eine Rezension geschrieben sein, dann ist sie dort verlinkt.

Gut & Schlecht

In diesem Monat habe ich "nur" vier Bücher gelesen, was in Anbetracht von zusätzlich fünf Manuskripten für den Blogbuster dann gar nicht mehr so wenig war. Deswegen bin ich auch stolz auf den Monat und freu mich, dass ich fast ausnahmslos gute Bücher gelesen habe. 'Less is More' von Francine Jay war ein sehr gutes Buch aus dem Sachbuch-Bereich, das ich auf jeden Fall empfehlen kann. Nach der Lektüre möchte man auf jeden Fall kräftig ausmisten. 'Glücksmädchen' von Mikaela Bley ist ein solider Thriller, der mich gut unterhalten hat, aber noch ein wenig Potenzial gehabt hätte. 'Frühstück mit Sophie' von Jennifer Bentz war dagegen die Buchüberraschung des Monats, weil ich wenig erwartet habe und mit bester Unterhaltung belohnt wurde. Bei 'Drei Meter unter Null' von Marina Heib bin ich noch zwiegespalten. Das war kein Buch, dass mich wirklich gefesselt hat.

Zusammengefasst

Ein spannender und turbulenter Blogmonat geht zu Ende. Einige Stunden Manuskripte durcharbeiten liegt hinter mir und am Ende hab ich mich für meinen Longlist-Kandidaten für den Blogbuster entschieden. Außerdem habe ich 5. Bloggeburtstag gefeiert, wieder an neuen Ideen gefeilt und ein paar (viele) Bücher auf die Wunschliste gesetzt. Ihr kennt das.

Postdschungel

Im Februar gab es auf dem Blog auch wieder einiges zu lesen. Natürlich wurde die neue Reihe 'Samstagskaffee' wieder mit vielen Links und tollen Dingen gefüllt. Alle bisherigen Beiträge könnt ihr gesammelt nachlesen. Ich habe aber auch über tolle Krimis & Thriller von der Backlist geschrieben, Bücher fürs Herz zusammengefasst, Bloggeburtstag gefeiert und bei Lovelybooks bei der Serie #bloggerempfehlen mitwirken dürfen. Den Beitrag dazu findet ihr auch noch zusammengefasst auf dem Blog. 

Monatsziele

Der Blick über den Tellerrand versammelt sich nun wöchentlich im Samstagskaffee. Ich verrate euch deshalb an dieser Stelle nun, was ich für den kommenden Monat so geplant habe. Ob ich mich immer strikt dran halte und alles umsetze steht noch auf einem anderen Stern, aber man kann es ja mal versuchen.

Im März möchte ich gerne ein Buch lesen, das schon mehr als ein Jahr in meinem Regal auf mich wartet, ein neues Kochbuch zur griechischen Küche kaufen, mit dem Frühjahrsputz starten und meine Pflanzensammlung erweitern. Und ihr?
  

Monatsimpressionen

(mehr auf Instagram)

Wie war der Februar bei euch? Was war Gut? Was war Schlecht? Welche Bücher haben euch begeistert?

Labels: